Stieger Elektronik


Direkt zum Seiteninhalt

Esepa

Waldbrand

Informationen über E.S.E.P.A


Über die E.S.E.P.A.
Die E.S.E.P.A. ist eine staatlich anerkannte griechische Hilfsorganisation und agiert unter dem Dach des griechischen Zivilschutzes "Politki Prostasia". Die E.S.E.P.A. wurde im Jahr 1999 von Nikos Sachinidis mit dem Ziel gegründet, den Gedanken der Freiwilligen Feuerwehr nach internationalen Vorbildern (vor allem Deutschland, Österreich, Schweiz) in Griechenland zu etablieren.

Technische Hilfeleistung und First Responder bei einem THL-EinsatzIn Griechenland gibt es bis heute überwiegend Berufsfeuerwachen. Die ländlichen Gebiete und Dörfer haben oftmals überhaupt keine organisierten Feuerwehren und sind auf Überlandhilfe aus den größeren Städten angewiesen. Dadurch geschieht es leider nur zu oft, daß anfangs kleine Brände außer Kontrolle geraten und weite Landstriche verwüsten, verbunden mit gewaltigen Verlusten an wertvollen Wald-und Agrarflächen und oftmals leider auch verbunden mit der Zerstörung von Häusern und Verlusten an Menschenleben. Und auch bei ganz alltäglichen Notfällen, wie Verkehrsunfällen oder Wohnhausbränden ist oft nicht mehr viel zu retten, wenn die überörtliche Hilfe schließlich eintrifft. Um zum einen die Waldbrandbekämpfung während der Hauptbrandsaison in den Sommermonaten, vor allem in den unzugänglichen und ländlichen Gebieten nördlich des Olymp, zu verbessern und zum anderen die Ausbildung örtlicher Helfer verstärkt voranzutreiben, veranstaltet die E.S.E.P.A. in den Sommermonaten ein Waldbrandeinsatzcamp im Dorf Rizomata, in den Bergen nördlich des Olymp und ca. zwei Fahrtstunden von Thessaloniki entfernt gelegen. Freiwillige Feuerwehrleute aus vielen Ländern Europas nehmen hieran in ihrem Jahresurlaub teil, wobei die Helfer die Anreise aus eigener Tasche bezahlen.

E.S.E.P.A. im Einsatz
Schwerpunkte des Camps sind die Bekämpfung von Waldbränden in ganz Griechenland, die Patrouillentätigkeit zur Beobachtung von gefährdeten Waldgebieten und die Ausbildung örtlicher Helfer. Vor allem werden aber auch der Brandschutz, die technische Hilfeleistung und die medizinische Erstversorgung auf den Straßen und in den Ortschaften rund um das Waldbrandcamp sichergestellt, denn der nächste professionelle Rettungsdienst hat eine Anfahrtzeit von ca. 50 Minuten.

Die E.S.E.P.A. kommt bei größeren Schadenslagen auch überregional zum Einsatz (im Jahr 2002 zum Beispiel mehrfach in der Urlaubsregion Chalkidiki).

In den nächsten Jahren wird auch im nördlichen Europa die Waldbrände immer mehr ein Thema sein.

Wir versuchen dem vorzubeugen und sind eine engagierte Truppe von Feuerwehr- und Sanitätspersonen, die sich auch nach den Ferien aktiv für den Waldbrand einsetzen.
Weitere Details hier.


Hierzu wurde eine eigene Homepage gegründet.

Haben Sie Fragen, zögern Sie nicht und rufen uns an.
Tel. +41 79 200 48 31

                                                  © Stieger Elektronik + Vertrieb, Fire Rescue Security CENTER                         Aktualisiert am 25 Jul 2017
                                                  Webseite und Inhalte urheberrechtlich geschützt. Jede widerrechtliche oder missbräuchliche Verwendung untersagt!

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü